Die Abrechnung und Vergütung der Leistungen der Anwaltskanzlei Albrecht erfolgt grundsätzlich auf der Grundlage der geltenden gesetzlichen Bestimmungen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

Die Höhe der Gebühren richtet sich grundsätzlich nach dem Gegenstands- bzw. Streitwert. Eine Übersicht über die Höhe der jeweiligen Gebühren des RVG sowie deren Staffelung erhalten Sie in unserer RVG-Gebührentabelle. Bitte beachten Sie, dass durch die Tätigkeit mehrere Gebührentatbestände erfüllt sein können und sich die tatsächlichen Gebühren insofern aus der Addition mehrerer Gebühren ergeben können.

Unter Berücksichtigung dieser Vorschriften ist es im außergerichtlichen Bereich möglich, Gebührenabreden zu treffen, also Honorarvereinbarungen abzuschließen. Dabei können unter anderem Pauschalvereinbarungen getroffen werden oder aber eine Abrechnung und Vergütung nach tatsächlichem Zeitaufwand vereinbart werden. Es ist nach nunmehriger Rechtsänderung zum 01.07.2008 erlaubt, unter besonderen Voraussetzungen Erfolgshonorare zu vereinbaren.

Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit einer Erstberatung. Hier ist durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ein Höchstbetrag von bis zu 226,10 € inkl. Auslagen und Umsatzsteuer vorgegeben.

Im Rahmen der wirtschaftsrechtlich beratenden Tätigkeit bietet die Anwaltskanzlei Albrecht interessierten Unternehmen, Verbänden, öffentlichen Körperschaften u.a. Beratungsverträge an, bei welchen die Leistungen im Rahmen eines monatlichen Pauschalhonorars oder vereinbarter Stundensätze abgegolten werden. Neben den Honoraren sind auch die hier entstandenen Auslagen, insbesondere für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen sowie Reisekosten u.ä. zu erstatten.

Auf die vereinbarten Honorare, Gebühren und Auslagen entfällt Umsatzsteuer, welche in der jeweils gesetzlichen Höhe berechnet wird. Selbstverständlich wird die Anwaltskanzlei Albrecht auch gern im Rahmen einer bestehenden Rechtsschutzversicherung in Bezug auf das jeweilige Mandat tätig.

Gern werden Sie auch über die Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Beratungs- bzw. Prozesskostenhilfe informiert.

Bei Spiegel-Online finden Sie einen Prozesskostenrechner.