Compliance-Management ist ein Thema, zu dem es mittlerweile keiner langen Hinführung mehr bedarf. Die Vielzahl an publizierten Fällen von Korruption, Bestechung, Finanzmanipulationen etc. haben hinreichende Rechtsprechung in den letzten Jahren folgen lassen. Das Risikobewusstsein ist entsprechend gestiegen. Im Interesse der Reduktion solches Fehlverhaltens und, um die Gesellschafter und Mitarbeiter im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit vor Verstößen gegen ordnungs- und strafrechtliche Vorschriften zu bewahren, müssen entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Compliance-Richtlinien dienen als verbindliche Regelungen beim Umgang mit der Gewährung und Annahme von Zuwendungen sowie Verhalten im Wettbewerb. Sie sollen Wirtschaftskriminalität verhindern. Dennoch sind sich die Beteiligten nicht immer darüber im Klaren, ob ein Vorgang compliancerelevant sein kann. Externe Ansprechpartner (Ombudsleute) für interne und externe Hinweisgeber bieten hier Abhilfe.

Das Ombudsmannsystem hat eine zentrale Bedeutung bei der systematischen Verfolgung von Korruptionsstraftaten und wird daher von zahlreichen Experten aber vor allem auch von Transparency International empfohlen.

Bei Hinweisen auf einen Korruptionsverdacht oder sonstiger Wirtschaftskriminalität stehe ich Ihnen als Vertrauensanwältin/Ombudsfrau als vertrauliche Ansprechpartnerin der Mitteldeutschen Flughafen AG zur Verfügung.